Ohrenschmerzen

ūüćÉNat√ľrliche Hilfe bei Ohrenschmerzen

Ohrenschmerzen gehören bekanntlich zu den besonders unangenehmen und durchaus schmerzhaften Beschwerden.

Manchmal steckt eine Entz√ľndung oder eine Verletzung des Trommelfells hinter den Schmerzen. Der Schmerz √§u√üert sich auf vielf√§ltige Weise, zum Beispiel als anhaltender oder spontaner Schmerz im Au√üenohr, Mittelohr oder Innenohr und werden von Schwindel oder einem unangenehmen Druck im Ohr begleitet.

Ohrenschmerzen sind ein Symptom, das viele verschiedene Ursachen haben kann. Die h√§ufigsten Ursachen f√ľr Ohrenschmerzen sind:

  • Fremdk√∂rper im Ohr
  • Mittelohrentz√ľndung
  • Au√üenohrentz√ľndung
  • Mittelohr- und Trommelfellentz√ľndung, die durch Influenzaviren verursacht wird
  • Streptokokken-Infektion der Ohrmuschel
  • Knorpelhautentz√ľndung der Ohrmuschel

Welche Ursache f√ľr die Ohrenschmerzen infrage kommt, das h√§ngt auch vom Alter der Betroffenen ab

Gerade bei starken Schmerzen ist es demnach empfehlenswert, m√∂glichst schnell auf entsprechende Naturheilmittel zur√ľckzugreifen, welche f√ľr Linderung sorgen k√∂nnen.

Kartoffelwickel, wärmende Kirschkernkissen, Kamillendampf, Zwiebel Säckchen, Knoblauch.

Knoblauch:
Knoblauch ist eine Alternative zur Zwiebel bei Ohrenschmerzen. Schneiden Sie in kleine St√ľcke und erw√§rmen es leicht, wickeln Sie den Knoblauch ihn in ein Tuch und platzieren ihn direkt auf dem Ohr. Ebenso ist es m√∂glich, den Saft aus den Zehen zu pressen und das Tuch damit zu betr√§ufeln, sodass der Knoblauch gegen Ohrenschmerzen wirken kann.

Zwiebel Säckchen:
Schneiden Sie die Zwiebeln fein und erw√§rmen es. Diese wird in ein Baumwolls√§ckchen gef√ľllt und direkt hinter dem Ohr platziert. Dort setzt sie lindernde √§therische √Ėle frei. Alternativ kann bei Ohrenschmerzen das Hausmittel eines Zwiebelwickels helfen. Mit Hilfe eines Stirnbandes oder Schals l√§sst sich der Wickel am Ohr befestigen. Damit die Zwiebels√§ckchen ihre Wirkung optimal entfalten k√∂nnen, empfiehlt sich eine Anwendungsdauer von mindestens 20 Minuten. Sie k√∂nnen allerdings auch mehrere Stunden an Ort und Stelle verbleiben, wenn der Betroffene dies als angenehm empfindet.

Kamillendampf:
Die Kamille ist ein nat√ľrliches Heilmittel und hat eine entz√ľndungshemmende Wirkung. Die √§therischen √Ėle sind zudem schmerzlindernd und f√∂rdern die Heilungsprozesse.

Nehmen Sie zwei Essl√∂ffel Kamillenbl√ľten ‚Äď Als alternativ zwei Teebeutel Kamillentee und kocht diese mit etwa 1 Liter Wasser auf. Der Sud sollte f√ľr etwa 5 Minuten zugedeckt ziehen. Anschie√üend h√§lt man die Ohrmuschel f√ľr einige Minuten √ľber den hei√üen Wasserdampf. Falls jemand keine Dampfb√§der mag, kann man sich auch einen Kamillentee kochen und anschlie√üend den verwendeten Teebeutel etwas auswringen, abk√ľhlen lassen und diesen auf das Ohr legen.

Vorsicht: Auch heißer Dampf kann Verbrennungen verursachen, deswegen genug Abstand halten.

Kirschenkissen:
Wärmen Sie die Kirschenkissen im Backrohr auf und legen es nicht zu heiß auf das betroffene Ohr.

Infrarotlampe:
Die Bestrahlung mit einer Infrarotlampe wirkt heilend und schmerzlindernd. Jede Bestrahlung sollte etwa zehn Minuten dauern. Achten Sie darauf, dass der Abstand zu Ihrem Ohr mindestens 50 Zentimeter betr√§gt, damit die Hitze nicht zu intensiv wird. Vor allem bei Kindern mit Mittelohrentz√ľndung wirkt Rotlicht sehr gut.

Kartoffelwickel:
Eine warme Auflage aus den gekochten und zerstampften Kartoffeln k√∂nnen Schmerzen lindern und Verspannungen l√∂sen. Deshalb kann man Kartoffelwickel bei Halsschmerzen, Husten und Muskelverspannungen zum Einsatz kommen. F√ľr einen Kartoffelwickel schlagen Sie hei√üe, gekochte und zerstampfte Kartoffeln in mehrere Stofft√ľcher ein. Der Kartoffelwickel wird bei Schmerzen und Verspannungen immer direkt an die betroffene K√∂rperpartie angelegt. Die W√§rme durchdringt das Gewebe und lindert den Schmerz. Der Kartoffelwickel geh√∂rt zu den feucht-hei√üen Wickeln. Die Auflage gibt lange und intensiv W√§rme an den K√∂rper ab. Die W√§rme h√§lt sehr lange an, weil die Kartoffelmasse die W√§rme gut speichert.

Homöopathische mitteln:

Aconitum D6:
Plötzliche Ohrenschmerzen, häufig nach Einwirkung von Kälte oder kaltem Wind. Hohes Fieber. Nächtliche Verschlimmerung. Rotes Gesicht, das beim Aufsetzen blass wird. Unruhe und große Angst. Aconitum D6 Globoli

Apis D6:
Das Trommelfell, Geh√∂rgang und die Ohrmuschel sind entz√ľndet, ger√∂tet und stark geschwollen mit meist stechenden Schmerzen. Wird Verschlimmert durch W√§rme, Ber√ľhrung und Schlucken. Es bessert sich durch K√§lte, frische Luft. Apis D6 Globoli

Bryonia D6:
Ist besonders bei Geh√∂rgangs Entz√ľndungen gut. Meist stechender Schmerz. Verschlimmerung durch die geringste Bewegung.
Bryonia D6 Globoli

Pulsatilla D6:
Das Kind ist weinerlich, verlangt nach Zuwendung und m√∂chte in den Arm genommen werden. Besserung in frischer Luft, vertr√§gt keine W√§rme. Trockener Mund, aber durstlos. Die Schmerzen treten in Intervallen auf. Bei Trommelfelldurchbruch (und auch generell) milde, dickfl√ľssige, gelbe Eiterung. Die Ohrmuscheln sind rot und hei√ü. Pulsatilla D6 Globoli

Sehr bewehrt und schnell lindert hat sich:

Populus cp-Fluid gr√ľn von JSO:
geben Sie 1 bis 2 Tropfen in das betroffene Ohr. Die schmerzen gehen sehr schnell zur√ľck.
Populus cb-Fluid gr√ľn

Auch Spenglersan Kolloid G ist sehr gut.
Geben Sie je 1 Tropfen = 1 Pumper in den Gehörgang, auf den Knochen hinter dem Ohr und vor dem Ohr einreiben. Spenglersan Kolloid G

Buchempfehlung

Alternativmedizin

Ratgeber f√ľr ein gesundes Leben

Erfahren Sie in diesem Buch √ľberaus n√ľtzliche Tipps, f√ľr ein gesundes Leben. Untersch√§tzen Sie nicht die Kraft der Vitamine und den Einfluss von Kr√§utern. Sie k√∂nnen in so vielen Dingen wahre Wunder bewirken. Lernen Sie einiges √ľber nat√ľrliche Lebensmittel, warum Sie die Farbe Wei√ü aus Ihrer Nahrung streichen sollten und wie Sie es schaffen, Hautprobleme mithilfe der Naturheilkunde sicher in den Griff zu bekommen.

Seiten: 336
ISBN-13: 9783754344132

Dieser Beitrag wurde unter nat√ľrliche Hilfe abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.